Dr. Magnus Brunner

Dr. Magnus Brunner

Bundesrat
6.5.1972, Höchst
Politische Mandate
Politische Funktionen
Beruflicher Werdegang
Bildungsweg
Politische Mandate
  • Mitglied des Bundesrates seit 1.5.2009
  • Vizepräsident des Bundesrates seit 3.4.2018
Politische Funktionen
  • Mitglied der Gemeindevertretung der Gemeinde Höchst 2000 – 2004

 

Beruflicher Werdegang
  • Trainee, Österreichische Industriellenvereinigung 1998
  • Geschäftsführer, Plattform "Vorarlberg für Landeshauptmann Sausgruber“ 1999
  • Büroleiter, Büro Landeshauptmann Dr. Herbert Sausgruber 1999 – 2002
  • Politischer Direktor, Österreichischer Wirtschaftsbund 2002 – 2005
  • Bereichsleiter für Unternehmensentwicklung, Kommunikation und strategische Entwicklung, Illwerke VKw Gruppe 2006
  • Vorstand, OeMAG Abwicklungsstelle für Ökostrom AG seit 1.1.2007
Bildungsweg
  • Postgraduate Studium am King's College London (LL.M.) 1997 – 1998
  • Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Innsbruck und der Universität Wien (Dr. iur.) 1990 – 1996
  • Fernstudium der Betriebswirtschaft an der Fernuniversität Hagen Deutschland 2004 – 2005
  • Privatgymnasium der Zisterzienser Mehrerau Bregenz 1982 – 1990
  • Volksschule Höchst 1978 – 1982
  • Präsenzdienst 1995 – 1996