Elisabeth Mattersberger

Elisabeth Mattersberger

Elisabeth Mattersberger

Bundesrätin
22.2.1965, Matrei in Osttirol
Politische Mandate
Politische Funktionen
Beruflicher Werdegang
Bildungsweg
Sonstiges
Politische Mandate
  • Mitglied des Bundesrates seit 6.9.2018
Politische Funktionen
  • Vizebürgermeisterin der Marktgemeinde Matrei in Osttirol seit 2009
  • Mitglied des Gemeinderates der Marktgemeinde Matrei in Osttirol seit 1998
  • Mitglied des Bezirksparteivorstandes der ÖVP Lienz seit 2014
  • Landesobfrau-Stellvertreter des Österreichischen Arbeitnehmerinnen- und Arbeitnehmerbundes (ÖAAB) Tirol seit 2018
  • Bezirksobmann-Stellvertreterin des Österreichischen Arbeitnehmerinnen- und Arbeitnehmerbundes (ÖAAB) seit 2014
  • Mitglied der Landesleitung der Frauen in der Tiroler Volkspartei seit 2012
  • Bezirksobfrau der Frauen in der Tiroler Volkspartei Lienz seit 2017
  • Ortsobfrau der Frauen in der Tiroler Volkspartei Matrei in Osttirol seit 2006
  • Gründungsmitglied des Sozialmarktes Matrei in Osttirol Verein SoMa seit 2009
  • Obfrau des Überprüfungsausschusses im Abwasserverband Hohe Tauern Süd Matrei in Osttirol seit 2016
Beruflicher Werdegang
  • Büroangestellte und Sachbearbeiterin, Architekturbüro, Rechtsanwaltskanzlei und Bäckerei in Matrei und in einer Steuerberatungskanzlei in Lienz seit 1983
  • Selbständige Bilanzbuchhalterin, Raffler & Mattersberger OG seit 2007
Bildungsweg
  • WIFI (Abschluss: Bilanzbuchhalter-, Personalverrechner-, Kostenrechner-, Buchhalterprüfung) Lienz 2005–2008
  • Landesberufschule (erlernter Beruf: Bürokauffrau und Einzelhandelskauffrau) Lienz 1980–1983
  • Polytechnische Schule Matrei in Osttirol 1979–1980
  • Hauptschule Matrei in Osttirol 1975–1979
  • Volksschule Matrei in Osttirol 1971–1975
Sonstiges

2006 gründete Elisabeth Mattersberger als Selbständige Bilanzbuchhalterin mit Mag. Manuela Raffler die Raffler & Mattersberger OG, Steuern- Bilanzen- Lohnverrechnungsgesellschaft.

Elisabeth Mattersberger ist seit 1995 in Lebensgemeinschaft mit dem bislang höchst dekorierten Osttiroler Hauben-Koch, Ernst Moser, und führt mit diesem das 2-Hauben-Restaurant „Saluti“ in Matrei in Osttirol (Gault Millau, Falstaff und andere Spitzenbewertungen).

Partner Ernst Moser war u.a. als Privatkoch von BILLA-Gründer Karl Wlaschek in Nizza, in den Palais „Schwarzenberg“ und „Ferstl“, im Hotel „Imperial“ in Wien sowie viele Jahre als Kochlehrer an der Hotelfachschule in Lienz tätig. Auslandsaufenthalte führten ihn u.a. in das Hotel „New World“ in Hongkong.

1999 wurde der gemeinsame Sohn Tim Johannes geboren, welcher derzeit eine Lehre mit Matura absolviert.