Ing. Dr. Paul Rübig

Ing. Dr. Paul Rübig

Ing. Dr. Paul Rübig

Europäisches Parlament
Geb.: 06.05.1953, Wels (Oberösterreich)
Politische Mandate
Politische Funktionen
Beruflicher Werdegang
Bildungsweg
Sonstiges
Politische Mandate
  • Abgeordneter zum Nationalrat (XX. GP), ÖVP
    15.01.1996
  • Europäisches Parlament, ÖVP
    25.01.1996 
Politische Funktionen
  • Stellvertretendes Mitglied der Delegation für Beziehungen zur Schweiz und Norwegen, im Gemischten Parlamentarischen Ausschuss EU-Island und Europäischer Wirtschaftsraum (EWR) seit 2014
  • Stellvertretendes Mitglied im Entwicklungsausschuss des Europäischen Parlaments seit 2014
  • Mitglied der Delegation für die Beziehungen zur Koreanischen Halbinsel seit 2014
  • Mitglied im Haushaltsausschuss des Europäischen Parlaments seit 2014
  • Mitglied im Haushaltskontrollausschuss des Europäischen Parlaments 2009–2014
  • Mitglied des Bundesspartenpräsidiums, Sektion Industrie der Wirtschaftskammer Österreich seit 2005
  • Präsident von SME-Global seit 2003
  • Präsident des Europäischen Wirtschaftsbundes 2001–2003
  • Co-Präsident des Europäischen Wirtschaftsbundes 1999–2001
  • Vizepräsident der Wirtschaftskammer Oberösterreich 1996–2000
  • Mitglied der EVP-Fraktion im Ausschuss für Industrie, Forschung und Energie seit 1999
  • EVP-Mittelstandssprecher im WTO Steering Comitee
  • Mitglied STOA - "Scientific Technology Options Assessment"
  • Gründungsmitglied des Europäischen Wirtschaftsbundes (SME-Union) 1996
  • Kurator des WIFI Oberösterreich 1991–1996
  • Abgeordneter zum Oberösterreichischen Landtag 1991–1995

 

Beruflicher Werdegang
  • Kommerzialrat 2009
  • Gründung von Betrieben in Deutschland, Frankreich und England
  • Fa. Rübig, Präzisionsschmiede, Härterei, Anlagenbau für Plasmabeschichtung und umweltfreundliche Metallreinigung
  • Schmied seit 1972
Bildungsweg
  • Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Johannes Kepler Universität Linz (Mag. rer. soc. oec. 1978, Dr. rer. soc. oec. 1984) 1972 – 1984
  • Höhere technische Lehranstalt in Steyr (Landmaschinenbau) 1967 –1 972
  • Hauptschule in Wels 1963 – 1967
  • Volksschule in Wels 1959 – 1963
  • Präsenzdienst (Gebirgsjäger in Absam) 1972 – 1973
Sonstiges
  • MEP Award 2008 in der Kategorie "Forschung & Innovation", MEP Award 2013 in der Kategorie "Forschung & Innovation"
  • Großes Goldenes Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich